Schriftgröße  Increase font-size  Decrease font-size 

AirPlus präsentiert aktuellen Business Travel Index für das erste Halbjahr 2010

Zürich, 21.07.2010

AirPlus präsentiert Zahlen über das Reiseverhalten von Schweizer Unternehmen im ersten Halbjahr 2010. Nach den Sparmassnahmen, die Unternehmen im Bereich Geschäftsreisen während der Wirtschaftskrise vollzogen haben, ist ein klarer Aufschwung ersichtlich. Im Vergleich zum Vorjahr haben Unternehmen in den ersten sechs Monaten für Flugreisen 9% mehr ausgegeben – und mit 18% mehr Ausgaben im Juni 2010 verdeutlicht das den Aufwärtstrend. Auch die Anzahl der verkauften Tickets ist im ersten Halbjahr durchschnittlich um 9% gestiegen. Über die nächsten zwölf Monate rechnen 33% der Schweizer Reiseverantwortlichen mit einem weiteren Wachstum bei der Anzahl Geschäftsflüge.

Geschäftsreisen standen für Schweizer Unternehmen im ersten Halbjahr 2010 wesentlich häufiger auf der Tagesordnung als im Vorjahr. Während der Wirtschaftskrise haben die Reiseverantwortlichen sorgfältiger geplant, um den bedeutenden Kostenblock geschäftlicher Reisen zu verringern. Über die letzten sechs Monate hat sich bei Buchungen von Geschäftsreisen nun aber ein deutlicher Aufwärtstrend bemerkbar gemacht. So haben Schweizer Unternehmen gegenüber der identischen Vorjahresperiode durchschnittlich 9% mehr für Flugtickets ausgegeben. Im Juni 2010 waren es sogar 18% mehr gegenüber dem Vorjahr. Bei der Anzahl der verkauften Geschäftsflüge beläuft sich das Plus im ersten Halbjahr, verglichen zum Vorjahr, auf durchschnittlich ebenfalls 9% und im Juni buchten Schweizer Unternehmen sogar 14% mehr Geschäftsflüge als im Jahr zuvor. Der stärkere Aufwärtstrend von Ausgaben versus Anzahl Flugreisen kann auf Faktoren wie Lockerung der Reiserichtlinien, mehr Buchungen von Business Class-Flügen oder Zunahme an Interkontinental-Flügen zurück zu führen sein.

Ausblick auf die nächsten zwölf Monate
Aus einer Umfrage* bei Schweizer Reiseverantwortlichen geht heraus, dass 33% mit einem Wachstum der Anzahl von Flugreisen in den nächsten 12 Monaten rechnen (26% bei Hotel, 23% bei Zugreisen und
12% bei Mietwagen). Bei den Travel Managern die von einem Wachstum ausgehen, rechnen 31% mit mehr Ausgaben für Flugreisen (25% bei Hotel, 22% bei Zugreisen und 11% bei Mietwagen).

*Einen umfassenden Überblick zu globalen Trends im Bereich Geschäftsreisen liefert AirPlus mit der jährlichen «International Travel Management Study», die im Frühherbst erscheint.

Der AirPlus Business Travel Index basiert auf der Auswertung von jährlich mehr als 100 Millionen Geschäftsreisebuchungen, die über 33’000 Unternehmen weltweit tätigen.

Tanja Kramer
AirPlus International AG
Postfach
8058 Zürich-Flughafen
Telefon: + 41 (0)43 210 37 57
Telefax: + 41 (0)43 210 37 51
E-Mail: tkramer@airplus.com
Internet: www.airplus.com Zurück

Schriftgröße  Increase font-size  Decrease font-size 

Detaillierte Informationen zu unserem Unternehmen

Alles Wichtige über AirPlus für Sie:

Sie haben weitere Wünsche?

Wir möchten Sie in Ihrer Arbeit unterstützen! Nutzen Sie unsere anderen Angebote: