Schriftgröße  Increase font-size  Decrease font-size 

Erster AirPlus Business Travel Index nach der Luftraumsperrung

Zürich, 23.04.2010

AirPlus veröffentlicht erste Zahlen nach der Luftraumsperrung. Der Business Travel Index zeigt, dass während der Luftraumsperre Europas Geschäftsreisende 50 Prozent mehr Bahntickets gekauft haben. Die Flugbuchungen waren trotz der Krisenwoche kaum beeinträchtigt, obwohl die Stornorate bei Geschäftsflügen um das Zehnfache höher ausgefallen ist.

Europas Geschäftsreisende sind aufgrund der verhängten Luftraumsperrungen in Folge des isländischen Vulkanausbruchs in erster Linie auf die Bahn ausgewichen. Die Zahl der gebuchten Bahntickets lag Anfang der Woche – dem Höhepunkt der Krise – um 50 Prozent höher als normal.

Die Stornorate für Flugtickets stieg in diesen Tagen ausfallbedingt auf das Zehnfache im Vergleich zum Durchschnitt. Auf das allgemeine Buchungsverhalten von Flugtickets hat die temporäre Sperrung bisher allerdings kaum Auswirkungen gezeigt. Offenbar lassen sich Geschäftsreisende in Europa bei ihrer künftigen Reiseplanung durch die aktuelle Beeinträchtigung des Luftverkehrs wenig beeindrucken. Eine Flug-Geschäftsreise wird durchschnittlich 17 Tage im Voraus gebucht.

Der AirPlus Business Travel Index basiert auf der Auswertung von jährlich mehr als 100 Millionen Geschäftsreisebuchungen, die über 33’000 Unternehmen weltweit tätigen.

Tanja Kramer
AirPlus International AG
Postfach
8058 Zürich-Flughafen
Telefon: + 41 (0)43 210 37 57
Telefax: + 41 (0)43 210 37 51
E-Mail: tkramer@airplus.com
Internet: www.airplus.com Zurück

Schriftgröße  Increase font-size  Decrease font-size 

Detaillierte Informationen zu unserem Unternehmen

Alles Wichtige über AirPlus für Sie:

Sie haben weitere Wünsche?

Wir möchten Sie in Ihrer Arbeit unterstützen! Nutzen Sie unsere anderen Angebote: