Schriftgröße  Increase font-size  Decrease font-size 

AirPlus «Green Reports» für Emissionsbilanzen

Zürich, 21.04.2010

AirPlus übernimmt erneut die Vorreiterrolle im Klimaschutz. Die Brancheninnovation «Green Reports» ermöglicht ein transparentes CO2-Reporting für Geschäftsflüge. Für Reiseverantwortliche sind diese Auswertungen eine praktische Hilfe.

Bei Geschäftsreisen spielt Klimaschutz eine zunehmend wichtige Rolle: Unternehmen wollen möglichst viel über ihren CO2-Fussabdruck erfahren. Immer mehr Firmen verpflichten sich zu konkreten Zielvorgaben bei der Reduzierung ihrer Emissionen. AirPlus bietet dazu ab sofort eine flexible Lösung, die Unternehmen das Umweltengagement entscheidend vereinfacht: AirPlus Green Reports erzeugen schnell und automatisch ein transparentes Reporting für die entstandenen CO2-Emissionen von geschäftlichen Flugreisen. Für jedes mit AirPlus bezahlte Flugticket werden automatisch die entsprechenden CO2-Emissionen ermittelt. Aufgrund dieser Informationen können Unternehmen Geschäftsreisen freiwillig kompensieren und entsprechend ihre Klimaschutz-projekte unterstützen. Mit der neuen Lösung übernimmt AirPlus erneut eine Vorreiterrolle im Klimaschutz und ergänzt die bereits seit 2007 verfügbare Möglichkeit, Klimaschutzbeiträge automatisch über AirPlus abzurechnen.

Und so funktionieren die AirPlus Green Reports: Für jedes über AirPlus abgerechnete Flugticket wird automatisch die entsprechende CO2-Emission ermittelt. AirPlus setzt dabei auf den vom Deutschen Umweltbundesamt geprüften Emissionsrechner der zertifizierten gemeinnützigen Klimaschutz-organisation «atmosfair». Mit der Brancheninnovation AirPlus Green Reports können anschliessend die CO2-Werte detailliert über den AirPlus Information Manager ausgewertet werden. Damit ist jederzeit ein Reporting und die verursachergerechte Zuordnung von Emissionen möglich – so zum Beispiel nach Abteilung, Kostenstelle oder Projektnummer. Auch geografische Statistiken und Diagramme für die Flugstrecken mit dem höchsten CO2-Ausstoss und Durchschnittswerte pro Flugticket können erstellt und analysiert werden.

Weder im Unternehmen selbst noch im Vertragsreisebüro ist ein Mehraufwand zur Einrichtung dieser Lösung erforderlich – die Flugdaten müssen nicht zusätzlich erfasst werden. AirPlus nimmt Unternehmen damit die administrative Hürde, sich für Klimaschutzbelange einzusetzen. «Mit den Green Reports haben wir eine neue Lösung entwickelt, mit der Firmen ihr zunehmendes Umweltengagement problemlos in den Geschäftreiseprozess einbringen können», erklärt Managing Director Klaus Stapel von AirPlus Schweiz.

Die Reports können in den Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens einfliessen. Sie lassen detaillierte Auswertungen zu, geben aussagekräftige Kennzahlen. Auf welchen Strecken entstehen die meisten CO2-Belastungen, wie hoch ist die Emission bei einzelnen Projekten, welchen Kostenstellen, welchen Abteilungen sind sie zuzuschreiben? Mit AirPlus Green Reports finden Reiseverantwortliche künftig leichter Antworten auf diese Fragen.

Eine aktuelle Umfrage von AirPlus unter Reiseverantwortlichen in 20 weltweiten Geschäftsreisemärkten dokumentiert, dass bereits heute fast jedes fünfte Unternehmen die bei Geschäftsreisen entstehenden CO2-Emissionen durch freiwillige Spenden für Klimaschutzprojekte kompensiert. Weitere fünf Prozent wollen binnen eines Jahres klimaneutrales Reisen praktizieren. Deutlich ist auch das Signal, das viele Firmen durch Anpassung ihrer Reiserichtlinien setzen: Bei 22 Prozent der Unternehmen haben Klimaschutzaspekte bereits Eingang in die Reiserichtlinien gefunden, bei 16 Prozent soll dies in den kommenden Monaten geschehen.

«Wir erkennen deutlich die zunehmende Sensibilität für Klimaschutzthemen in Unternehmen und wissen um die besondere Verantwortung des Travel Managements», kommentiert Klaus Stapel die Befragung. «Aus diesem Grund geben wir den Reiseverantwortlichen eine Lösung an die Hand, mit dem sie diesen neuen Anforderungen ohne besonderen Mehraufwand gerecht werden.»

Tanja Kramer
AirPlus International AG
Postfach
8058 Zürich-Flughafen
Telefon: + 41 (0)43 210 37 57
Telefax: + 41 (0)43 210 37 51
E-Mail: tkramer@airplus.com
Internet: www.airplus.com Zurück

Schriftgröße  Increase font-size  Decrease font-size 

Detaillierte Informationen zu unserem Unternehmen

Alles Wichtige über AirPlus für Sie:

Sie haben weitere Wünsche?

Wir möchten Sie in Ihrer Arbeit unterstützen! Nutzen Sie unsere anderen Angebote: